Anzeige

Mild, aber meist viele Wolken

Deutschland-Wetter, 26.11.2006

Wetterlage
Von Südwesten strömt weiter sehr milde, aber auch wolkenreiche Luft nach Deutschland.


Sonntag
Heute ist es bleibt es teils dicht bewölkt, teils kann aber auch die Sonne scheinen, vor allem in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. Etwas regnen kann es hauptsächlich in einem Streifen von Mosel und Saar über Nordhessen und Südostniedersachsen bis nach Vorpommern. Die Höchstwerte liegen bei 10 Grad im Sauerland bis 17 Grad am Alpenrand. Wo es länger neblig-trüb bleibt, kann es auch kälter sein. In der Nacht bleibt es meist trocken, die Wolken lockern an vielen Orten weiter auf. Teilweise kann sich aber Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen bei 10 Grad am Niederrhein und 0 Grad auf der Schwäbischen Alb.

Montag
Am Montag ist es teils trüb oder stark bewölkt. Gebietsweise kann sich aber auch die Sonne durchsetzen, vor allem im Osten und Süden. Es bleibt meist trocken. Es werden 10 bis 16 Grad erreicht.

Dienstag
Am Dienstag ist es ebenfalls teils trüb oder stark bewölkt, gebietsweise kann sich wieder die Sonne durchsetzen. Es bleibt meist trocken. Die Luft erwärmt sich auf 9 bis 15 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch ist bei meist dichten Wolken nur örtlich etwas Regen möglich, vor allem im Süden. In Richtung Westen und Nordwesten kann voraussichtlich aber auch häufiger die Sonne scheinen. Die Höchstwerte liegen bei 6 bis 13 Grad.

Donnerstag und Freitag
Am Donnerstag und Freitag bleibt es teils stark bewölkt oder trüb, teils kann auch wieder die Sonne scheinen. Meist bleibt es auch trocken. Mit 6 bis 12 Grad bleibt es mild.
  mki
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos