Anzeige

Mit Kaltstart in die Woche

Deutschland-Wetter, 19.03.2018

Hin und wieder etwas Regen oder Schnee

Wetterlage:

Zwischen dem Hoch über Nordwesteuropa und dem Tief über Italien gelangt weiterhin kalte Luft nach Deutschland. Allerdings schwächt sich die Nordostströmung etwas ab. Am Dienstag wandert die schwache Störung eines Tiefs über Nordwestrußland über unser Land hinweg.

 

Heute:

Im Alpenvorland und im Südwesten dominieren meist die Wolken. Gelegentlich fällt noch etwas Schnee oder Schneeregen. Sonst stellen sich im Tagesverlauf einige Aufheiterungen ein. Im Norden scheint wieder längere Zeit die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen -2 und 6 Grad. Der Nordost- bis Ostwind weht gebietsweise noch mäßig und lässt einem die Luft noch kälter empfinden als sie ist. In der Nacht auf Dienstag droht verbreitet wieder mäßiger, über einer Schneedecke teilweise auch strenger Frost von unter -10 Grad.

 

 

Am Dienstag zieht ein schmales Band mit etwas Schnee oder Schneeregen von Nord nach Süd über unser Land hinweg. Sonst scheint aber auch zeitweise die Sonne. Die Temperaturen steigen allgemein etwas an.

Am Mittwoch und Donnerstag ziehen neben freundlichen Phasen von Nordwesten auch dichtere Wolken über Deutschland hinweg und bringen etwas Niederschlag oder örtliche Schauer, die teils als Regen, teils als Schnee fallen. Die Temperaturen ändern sich kaum. Nachts gibt es weiterhin häufig leichten bis mäßigen Frost.

Von Freitag bis Montag scheint vor allem im Norden und Osten zeitweise die Sonne und es bleibt trocken. Im Süden und Westen ziehen teils dichtere Wolken vorüber. Gebietsweise fällt Regen, im Bergland auch Schnee. Insgesamt wird es etwas milder.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos