Anzeige

Morgen nochmals schwül und heiß?

Deutschland-Wetter, 24.06.2016

Gewitter ziehen am Abend durch

Aktuell schwere Gewitter im Norden und Osten von Deutschland.

In der bevorstehenden Nacht bleibt es im Osten und auch im Südosten meist sternenklar und trocken. Gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter bilden sich vom Süden bis nach Westdeutschland und weiter bis in den Norden Deutschlands. Über der Mitte des Landes ist der Himmel hingegen überwiegend nur locker, hier und da aber auch stark bewölkt, dabei sind nur selten Schauer und Gewitter möglich. Die Temperatur sinkt auf 21 Grad an der Neiße und bis 14 Grad an der niederländischen Grenze.

vielerorts weitere Schauer, mögliche Gewitter

 

Am Samstag ist es über dem Bundesgebiet häufig stark, hier und da aber auch aufgelockert bewölkt, dabei können sich verbreitet Schauer und örtliche Gewitter entwickeln. Über dem Nordwesten bleibt die Wolkendecke weitgehend verschlossen, hier fällt zeitweise Regen. Die Temperatur steigt auf 17 Grad an der Ems und bis auf 31 Grad im südlichen Brandenburg.

häufige Schauer, mögliche Gewitter

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos