Anzeige

Nach Schnee- folgt Sonnenwoche!

Deutschland-Wetter, 16.01.2017

Kaum Niederschläge in der neuen Woche, dafür häufig frostige Temperaturen.

Ziehen bis Montagmittag noch einzelne Schneeregen- oder Schneeschauer über Teile Deutschlands hinweg, lassen die Niederschläge zum Nachmittag hin immer mehr nach. Was folgt, sind einige schöne aber sehr kalte Januartage.

Am Dienstag zeigt sich der Himmel häufig heiter bis wolkig oder aufgelockert bewölkt und es bleibt meist trocken. Einzelne Schneeschauer fallen meist nur in den östlichen Mittelgebirge sowie im Alpenvorland.

Die Temperaturen erreichen Höchstwerte um -4 bis +2 Grad C.

 

Am Mittwoch bleibt es bei einem meist trockenen Mix aus Sonne und Wolken, kompaktere Wolken ziehen hin und wieder über den Osten des Landes hinweg.

Die Temperaturen erreichen am Tag Höchstwerte um -5 Grad C im Thüringer Wald und um 2 Grad C in Ostfriesland.

 

Am Donnerstag ist es meist heiter oder locker, in der Südhälfte sowie entlang der Küste auch wechselnd oder stark bewölkt. Niederschläge sind nicht zu erwarten.

Die Temperaturen erreichen  Werte um -6 bis +3 Grad C.

 

Am Freitag scheint besonders in der Nordhälfte des Landes häufig die Sonne, im Süden können im Tagesverlauf auch mal dichtere Wolken durchziegen.

Bei Höchsttemperaturen um -4 bis +1 Grad C bleibt es trocken.

 

Bei kaltem und zuweilen meist freundlichem Hochdruckwetter bleibt es dann voraussichtlich auch noch am kommenden Wochenende. Tendenziell wird nach aktuellem Stand der Süden von der Sonne bevorzugt, Schauer dürften aber auch in der Nordhälfte die absolute Ausnahme bleiben.

Die Tageshöchstwerte erreichen am Samstag und Sonntag Temperaturen um -2  bis +2 Grad C.

Hier geht es zu unserem Deutschlandwetter in der 2-Stunden-Prognose!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos