Anzeige

Nachlassende Schauer und Gewitter

Deutschland-Wetter, 09.06.2021

Tiefstwerte in der Nacht um 15 bis 11 Grad.

In der Nacht auf Donnerstag zeigt sich der Himmel verbreitet locker bewölkt, vor allem im Norden und Westen kann es in den frühen Morgenstunden auch gebietsweise aufklaren oder es bildet sich Nebel.

Es bleibt überwiegend trocken, im Süden und Südosten sind anfangs noch Schauer und Gewitter möglich, die im weiteren Verlauf aber zunehmend nach Südosten abziehen.

Die Temperaturen gehen auf Werte um 15 bis 11 Grad zurück.

 

Der Donnerstag startet über weiten Landesteilen heiter oder nur leicht bewölkt, vor allem im Norden und Westen scheint die Sonne auch von einem wolkenlosen Himmel. Einzelne Schauer sind in den späten Morgenstunden vor allem noch am Alpenrand unterwegs, sonst bleibt es meist trocken.

Die Temperaturen erreichen Werte um 13 Grad am Niederrhein und 19 Grad in der Lausitz.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos