Anzeige

Nachtstunden meist von Wolken bestimmt

Deutschland-Wetter, 05.07.2020

Tiefstwerte um 19 bis 12 Grad.

In der Nacht auf Montag wechselt sich lockere oder aufgelockerte Bewölkung über weiten Teilen des Landes ab; einen freien Blick in den Sternenhimmel gibt es anfangs noch im Süden und Südosten Deutschlands. Während es in der Südhälfte verbreitet trocken bleibt, muss im Norden regional mit einzelnen Schauern gerechnet werden.

Die Temperaturen sinken in der Nacht auf Werte um 19 bis 12 Grad.

 

Die neue Woche startet dann überwiegend mit einem Mix aus Sonne und wechselnder Bewölkung; dichter sind die Wolken in den Frühstunden vor allem im Umfeld der Osteseeküste sowie im Südwesten. Immer wieder muss zudem mit Schauern gerechnet werden.

Die Temperaturen erreichen Werte um 11 Grad im Münsterland und um 19 Grad am Alpenrand.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos