Anzeige

Nass und kühl?

Deutschland-Wetter, 11.06.2016

Wo die Sonnenregionen liegen

Am Donnerstag und Freitag präsentierte sich das Wetter in weiten Teilen Deutschlands von seiner besten Seite mit reichlich Sonnenschein. Doch diese Sonnentage sind nun vorerst wieder vorbei. Im Lauf des Samstags erreichen erneut feuchte Luftmassen Deutschland.

Globalstrahlung am vergangenen Donnerstag und Freitag

Heute Nachmittag bilden sich vor allem über der Südhälfte Deutschlands wiederholt Schauer und örtlich auch Gewitter, besonders nach Nordosten hin ist es aber auch verbreitet heiter oder sonnig und dazu trocken. Im übrigen Land ist es meist stark bewölkt, dabei jedoch weitgehend trocken. Die Temperatur liegt bei 15 Grad am Pfälzer Wald und etwa 21 Grad in Dresden.

häufig Schauer über der Südhälfte

 

Heute Abend bilden sich im Süden bei oft starker Bewölkung zeitweise Schauer und hier und da auch Gewitter. Über der breiten Mitte und dem Nordwesten ist es ebenfalls meist stark bewölkt, jedoch weitgehend trocken. Deutlich freundlicher mit viel Sonnenschein ist es über dem Nordosten des Landes. Die frühen Abendwerte liegen bei 16 Grad am Taunus und um 22 Grad in der Lausitz.

örtliche Gewitter im Süden

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos