Anzeige

Nasse Stunden im Nordwesten

Deutschland-Wetter, 14.08.2019

Tiefstwerte in der Nacht um 16 bis 10 Grad.

In der Nacht ist der Himmel über der Nordwesthälfte des Landes stark bewölkt oder bedeckt, dabei muss immer wieder mit Schauern gerechnet werden. Zwischen Nordseeküste und dem Münsterland kann es auch kräftiger und anhaltender regnen. In den übrigen Landesteilen überwiegen lockere Wolken, entlang der Oder und im Südosten kann es zeitweise auch aufklaren.

Die Temperaturen sinken in der Nacht auf Werte um 16 Grad im Rheinland und um 10 Grad an den Alpen.

 

Der Donnerstag startet im Westen und Südwesten sowie entlang der Küsten mit einer meist geschlossenen Wolkendecke, dabei muss immer wieder mit Schauern gerechnet werden. In der Ost- und Südosthälfte gibt es einen trockenen Mix aus Sonne und Wolken, an den Alpen sowie in der Oberlausitz sind auch längere sonnige Phasen möglich.

Die Temperaturen erreichen Werte um 13 bis 16 Grad.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos