Anzeige

Nasser Norden - trockener Süden

Deutschland-Wetter, 15.01.2019

Dauerschneefall an den Alpen lässt nach

Am Nachmittag bleibt der Himmel im Norden von einer kompakten Schichtwolkendecke überzogen, aus der es vor allem nach Osten hin zeitweise regnet oder nieselt. In der Uckermark, sowie in Sachsen fällt zunächst noch Schnee oder Schneeregen.

Etwas freundlicher sieht es in der Mitte und im Süden aus. Hier bekommt die Wolkendecke auch mal größere Lücken für die Sonne und es sollte überwiegend trocken bleiben. Der Dauerschneefall an den Alpen lässt nach und die Wintersonne kommt über den Bergen hervor.

Die Temperaturen liegen zwischen 2 und 8 Grad, am kältesten ist es dabei zunächst in der Uckermark, am mildesten wird es im Emsland.

Der Südwest- bis Westwind bläst im Norden und in der Mitte frisch bis stark mit stürmischen Böen, im Süden bleibt er meist nur schwach bis mäßig.

 

Im weiteren Verlauf des Nachmittags wird es auch in der Uckermark und in Sachsen milder und aus den Flocken werden immer mehr Tropfen.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos