Anzeige

Neuer Schnee in der Nacht?

Deutschland-Wetter, 03.12.2020

Im Osten teilweise klar und leichter Frost

Während der zweiten Nachthälfte fällt vor allem westlich des Rheins zeitweise Regen oder Schneeregen, in höheren Lagen auch Schnee mit Glättegefahr. Sonst nimmt die Bewölkung allgemein zu, es bleibt jedoch trocken. Von Sachsen, über Brandenburg, bis zur Ostsee leuchten zum Teil noch Mond und Sterne.

Bis zu den Frühstunden kühlt die Luft im Westen auf 5 bis 0 Grad ab, im Osten gibt es verbreitet leichten Frost zwischen 0 und -3 Grad. Hier muss zum Teil mit der Gefahr von Reifglätte gerechnet werden.

 

Der Freitag startet zwischen Elbe und Oder sowie am Alpenrand mit einem Mix aus Sonne und Wolken. In den übrigen Landesteilen bleibt der Himmel zumeist bedeckt, vor allem in der Westhälfte fällt weiterhin Regen, in den höheren Lagen auch Schneeregen oder Schnee.

Die Temperaturen liegen in den Frühstunden bei Werten um -2 Grad an der Ostseeküste und um 5 Grad in der Kölner Bucht.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos