Anzeige

Nicht überall freundlich

Deutschland-Wetter, 07.07.2020

So warm wird der Dienstagnachmittag!

Am frühen Nachmittag wechseln sich im Norden zunächst freundliche Abschnitte mit Wolken ab, bevor die Bewölkung von der Nordsee und Ems her zunehmen und Regenfälle auf dem Programm stehen.

In der Südhälfte strahlt die Sonne von einem heiteren, oder nur leicht bewölkten Himmel und es bleibt trocken.

Die Temperaturen bewegen sich im Norden und in den Mittelgebirgen meist zwischen verhaltenen 15 und 20 Grad, in der Südhälfte werden angenehmere 20 bis 23 Grad erwartet.

Der Südwest- bis Westwind frischt im Norden zeitweise auf, im Süden weht er meist nur schwach bis mäßig.

 

Bis zum frühen Abend breiten sich gebietsweise Regenfälle über Norddeutschland aus. Einige dichtere Wolkenfelder dringen auch bis in die westdeutschen Mittelgebirge vor, viel Regen wird daraus aber wohl nicht fallen. Sonst bleibt es häufig freundlich.

Die Temperaturen steigen im Laufe des Nachmittags allgemein noch etwas an und erreichen am Rhein stellenweise bis nahe 25 Grad.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos