Anzeige

Nicht überall im Land trocken

Deutschland-Wetter, 18.06.2019

Sommerliche Temperaturen

Am frühen Nachmittag gibt es eine Mischung aus Sonne und Wolken. Von Brandenburg, über Bayern, bis nach Baden-Württemberg strahlt die Sonne für längere Zeit und es bleibt trocken. In der Nordwesthälfte werden die Haufenwolken mächtiger und produzieren örtliche Schauer und Gewitter.

Die Temperaturen liegen allgemein zwischen 25 und 28 Grad, etwas kühler bleibt es an der Nordsee, sowie auf den Gipfeln der Mittelgebirge.

Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig, kann aber in Schauernähe böig auffrischen.

 

Bis zum Abend ändert sich an der Wetterverteilung nur wenig, allerdings sind an den Alpen auch einzelne teils gewittrige Regengüsse zu erwarten.

Die Temperaturen steigen noch etwas an und erreichen stellenweise 30 Grad oder etwas mehr.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos