Anzeige

Nochmals für viele ein Hochsommertag im September

Deutschland-Wetter, 16.09.2020

Einzelne Wärmegewitter im Süden und Westen möglich

Am frühen Nachmittag ziehen hohe und mittelhohe Wolkenschleier vorüber, welche die Sonne teilweise milchig abschirmen und deren Intensität mindern. Im Süden und Westen entwickeln sich auch zum Teil mächtigere Quellwolken.

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 26 und 30 Grad, an den Küsten von Nord- und Ostsee bleibt es mit auflandigem Wind kühler.

Der Wind frischt im Norden zeitweise auf und kommt aus nördlichen Richtungen, in den übrigen Gebieten weht er meist nur schwach.

 

Bis zum frühen Abend können sich die mächtigeren Haufenwolken im Süden und Westen vereinzelt in Form von Regengüssen und Gewittern entladen. Sonst ändert sich an den Wetteverhältnissen recht wenig.

Die Temperaturen können im Südwesten und Westen nochmals die 30 Grad - Marke überschreiten.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos