Örtlich Schauer und Gewitter, im Südosten heiß

Deutschland-Wetter, 11.07.2008

Wetterlage
Ein Ausläufer von Tief „Viola“ über Südskandinavien zieht langsam von West nach Ost über das Land hinweg und sorgt örtlich für teils gewittrigen Regen. Auf seiner Vorderseite strömt jedoch noch Warmluft in die Südosthälfte.


Freitag
Heute ist es in der Südosthälfte des Landes meist noch heiter und trocken, sonst kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung örtlich zu Schauern. In einem Streifen vom Pfälzer Wald bis nach Vorpommern ist länger anhaltender, teils auch kräftiger und gewittriger Regen möglich. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 25 Grad, im Südwesten ist es mit 26 bis 30 Grad recht schwül.

Samstag
Am Samstag kommt es bei wechselnder Bewölkung immer wieder zu Schauern oder Gewittern, nach Südosten hin kann es auch länger anhaltend regnen. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 23 Grad.

Sonntag
Am Sonntag fällt südöstlich einer Linie vom Saarland bis zum Oderbruch teils lang anhaltender und kräftiger Regen. Sonst zeigt sich auch mal die Sonne und bis auf vereinzelte kurze Schauer bleibt es größtenteils trocken. Es werden nur 13 bis 16 Grad im Dauerregen, sonst 18 bis 24 Grad erreicht.

Montag
Am Montag bleibt es im Süden des Landes stark bewölkt und regnerisch, sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab, und es bleibt größtenteils trocken. Dazu werden 13 bis 16 Grad im Süden, sonst 19 bis 25 Grad erreicht.

Dienstag
Am Dienstag scheint wieder häufiger die Sonne. Im Südosten und Osten ziehen noch einzelne Schauer durch, sonst bleibt es meist trocken. Am Abend kommt jedoch voraussichtlich von Westen etwas Regen auf. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 25 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung häufig zu Schauern, teils auch zu Gewittern. Es werden 15 bis 21 Grad erreicht.
  anh
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Nie dürft ihr so tief sinken, aus dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

    Erich Kästner