Anzeige

Oft freundlich und angenehm warm

Deutschland-Wetter, 11.09.2019

Nach Mittag aufkommender Regen im Nordwesten

Wetterlage:

Die Hochdruckbrücke über Mitteleuropa bestimmt zunächst das Wetter über weiten Teilen Deutschlands. Der Westen und Nordwesten unseres Landes wird im Tagesverlauf von dem Ausläufer eines Nordmeertiefs erfasst.

Vorhersage:

Nach Auflösung örtlicher Nebelfelder strahlt zunächst verbreitet die Sonne von einem heiteren oder nur leicht bewölkten Himmel. Etwa gegen Mittag nimmt die Bewölkung im Westen und Nordwesten zu und es setzt gelegentlich Regen ein. Auch an den Alpen können die Wolken mächtiger gen Himmel quellen und örtliche Schauer und einzelne Gewitter produzieren.

Die Höchstwerte liegen im Nordwesten meist nur zwischen 15 und 20 Grad, sonst werden häufig angenehme 20 bis 24 Grad erreicht.

Der Südwestwind frischt im Norden, sowie an den Küsten zeitweise auf, weiter landeinwärts weht er meist nur schwach bis mäßig.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos