Anzeige

Oft freundlich und sommerlich

Deutschland-Wetter, 18.06.2019

Leichtes Gewitterrisiko im Nordwesten und an den Alpen

Wetterlage:

Am Südwestrand des Hochs über dem Baltikum gelangt sehr warme Luft vom Balkan nach Mitteleuropa. Schwache Luftdruckgegensätze und Labilität sorgen vor allem in der Nordwesthälfte unseres Landes für ein leicht erhöhtes Schauer- und Gewitterrisiko.

Vorhersage:

Der Tag startet für viele freundlich. Lediglich im Norden können sich regionale Wolkenfelder halten. Im Tagesverlauf entwickeln sich mit kräftiger Sonneneinstrahlung vor allem im Nordwesten mächtigere Haufenwolken mit der Neigung zu örtlichen Regengüssen und Gewittern. Auch an den Alpen können sich einzelne teils gewittrige Schauer bilden. Sonst bleibt es aber überwiegend heiter und sommerlich.

Die Temperaturen klettern im Laufe des Nachmittags auf Höchstwerte von 25 bis 31 Grad, etwas kühler bleibt es an der Nordsee, sowie auf den Gipfeln der Mittelgebirge.

Der Wind weht allgemein nur schwach bis mäßig, kann aber in Schauernähe zum Teil böig auffrischen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos