Anzeige

Regen am Freitag?

Deutschland-Wetter, 03.12.2015

Von Nordwesten nähert sich ein Tiefausläufer

In der Nacht zum Freitag bleibt es im Süden weitgehend locker bewölkt und zum Teil ist es auch sternenklar. Vor allem im Nordwesten, jedoch auch im Norden und Westen ziehen zunehmend dichte Wolken durch und gegen Morgen ist nordwestlich einer Linie Eifel, Ostwestfalen, Hamburg zum Teil kräftiger Regen möglich, südöstlich davon bleibt es noch trocken, jedoch nehmen auch hier die Wolkenanteile deutlich zu. Die Tiefstwerte liegen bei 8 Grad im nördlichen Emsland und um 2 Grad im Raum München. Im Norden und Westen weht ein frischer bis starker, in Nord- und Ostseenähe und auf den norddeutschen Bergen ein starker bis stürmischer Wind mit möglichen Sturmböen.

im Norden und Westen oft windig

 

Am Freitag ist es im Süden und Osten zunächst oft aufgelockert bewölkt und trocken, während es über der Nordwesthälfte Deutschland bereits weitgehend bedeckt ist und auch zeitweise, teils kräftiger Regen fällt. Der Regen zieht im Tagesverlauf weiter nach Südosten und erreicht zum Abend hin auch den äußersten Südosten. Im Westen und Norden lockert die Bewölkung am Nachmittag hingegen schon wieder verbreitet auf und es bleibt dann auch trocken. Die Temperatur steigt auf 6 Grad im Vogtland und bis etwa 12 Grad in Rosenheim.

Tiefausläufer bringt Regen

 

Hier auch der Blick auf das aktuelle Wettergeschehen!

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos