Anzeige

Regen und Schnee

Deutschland-Wetter, 11.01.2019

Von Nordwesten durchgreifende leichte Milderung

Wetterlage:

Die Warmfront eines kräftigen Tiefs über der Barentssee überquert Deutschland von Nordwest nach Südost. Ihr folgt wieder mildere Luft von den Britischen Inseln. Am Wochenende überqueren uns in einer zügigen Westströmung weitere Schlechtwettergebiete.

Heute:

Von Nordwestn nach Südost überquert uns fortschreitend ein Niederschlagsgebiet. In der Nordwesthälfte werden bei einsetzender Milderung aus den Flocken rasch wieder Tropfen. In der Südosthälfte schneit es später wieder längere Zeit. Es muss verbreitet mit Verkehrsbehinderungen durch Schnee, Schneematsch oder überfrierender Nässe gerechnet werden.

Die Höchsttemperaturen liegen in der Südosthälfte zwischen -1 und +4 Grad, in der Nordwesthälfte schon bei milderen 4 bis 8 Grad.

Der Südwest- bis Nordwestwind frischt im Norden und in der Mitte zeitweise auf, im Süden weht er meist nur schwach bis mäßig.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos