Anzeige

Regen vor allem in der Nordhälfte

Deutschland-Wetter, 16.10.2019

Oktobertypische Temperaturen

Wetterlage:

Hinter der Kaltfront des zur Ostsee abziehenden Tiefs strömt kühlere Luft nach Deutschland. Am Nachmittag wird der Westen von der Störungsfront eines umfangreichen Atlantiktiefs erfasst.

Vorhersage:

Im Norden und Nordosten bleibt die Wolkendecke meistens dicht und es fällt zunächst reichlich Regen. Im Tagesverlauf wandert der Niederschlag Richtung Ostsee ab. Sonst lockert die Bewölkung zeit- und gebietsweise auf und mach vor allem im Süden auch mal längere Zeit der Sonne Platz. Hier bleibt es überwiegend trocken. Im Westen setzt am Nachmittag neuer Regen ein, der im weiteren Verlauf auch auf Gebiete Niedersachsens übergreift.

Die Höchsttemperaturen liegen allgemein nur noch zwischen 13 und 18 Grad, am wärmsten wird es dabei im Südwesten.

Der Südwestwind frischt im Westen und Norden zeitweise auf, im Süden bleibt er meist nur schwach bis mäßig.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos