Anzeige

Regenband an der Luftmassengrenze

Deutschland-Wetter, 10.10.2014

Luftmassengrenze verläuft quer über Deutschland

Auf dem Satellitenausschnitt zeigen sich Ost- und Südosteuropa, sowie das zentrale und östliche Mittelmeer verbreitet nur gering bewölkt oder wolkenlos, hier kann man unter Hochdruckeinfluss vielfach das freundliche und milde Herbstwetter genießen. Weiter nach Westen und Nordwesten herrscht dagegen Tiefdruckeinfluss mit vielen Wolken und zeitweiligen Schauern.

Sonnig von Osteuropa bis zum Mittelmeer

 

Heute Abend halten sich meist dichte Wolken und in einem breiten Streifen vom Südwesten Deutschlands bis nach Sachsen fällt auch zeitweise Regen, sonst bleibt es weitgehend trocken, im Südosten ist es verbreitet aufgelockert bewölkt, jedoch bildet sich hier stellenweise Nebel oder Dunst. Die Abendtemperaturen liegen bei 16 Grad im Leipziger Land und etwa 12 Grad am Teutoburger Wald.

Meist dichte Wolken

 

In der Nacht zum Samstag bleiben die Wolken weiterhin vielfach dicht, nach Nordwesten hin, vor allem aber im Südosten ist es aber auch häufig aufgelockert bewölkt, hierbei bildet sich jedoch örtlich Nebel oder Dunst. Regen fällt in einem breiten Streifen vom Südwesten Deutschlands, über die Mitte des Landes bis hoch zur Ostsee, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperatur sinkt auf 15 Grad im Breisgau und bis 9 Grad im Münsterland.

Regenband quer über Deutschland

Verfolgen Sie die Entwicklung und Zugbahnen der Regenwolken mit unserem Wetterradar.

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos