Anzeige

Regenband verharrt in seiner Position

Deutschland-Wetter, 25.01.2018

Die Nacht bleibt frostfrei

In der Nacht bleibt das Regenband, das uns schon seit dem Morgen begleitet, über dem Land liegen, sodass es in einem breiten Streifen von der Pfalz bis an die Ostsee weiterhin zu Regenfällen kommt. Diese intensivieren sich gegen Morgen vor allem im Südwesten, da von Frankreich neue feuchte Luftmassen nach Deutschland drücken. Trocken bleibt es hingegen nur im äußersten Nordwesten und Südosten des Landes.

Dabei liegen die Tiefsttemperaturen verbreitet bei Werten um die 5 Grad, lediglich in den südlichen Mittelgebirgen und am Alpenrand bleibt es etwas kühler. Abgesehen von den Hochlagen bleibt es jedoch frostfrei.

Tiefsttemperaturen am frühen Freitag Morgen

Am Freitag ändert sich an der Wetterlage zunächst kaum etwas. Das Regenband verharrt auch weiterhin in seiner Position und in einem breiten Streifen vom Schwarzwald bis an die polnische Grenze regnet es mitunter pausenlos weiter. Erst gegen Abend lassen die Regenfälle nach und die Regenpausen werden langsam länger. Mit etwas Sonne ist allerdings nur in Nordseenähe zu rechnen.

Dazu bleibt es etwas kühler als an den vorangegangenen Tagen. Am Nachmittag pendelt sich das Thermometer landesweit zwischen 6 und 10 Grad ein.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

weitere Themen - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos