Anzeige

Regenfälle verlagern sich nach Osten

Deutschland-Wetter, 22.05.2019

Im Westen Beruhigung und leichte Erwärmung

Wetterlage:

Das Hoch über Westeuropa gewinnt allmählich Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Der Osten und Süden wird jedoch noch von den Regenwolken des Tiefs über Polen beeinflusst.

Vorhersage:

Im Westen lockert die Wolkendecke allmählich auf und die Sonne kommt gelegentlich hervor. Regen fällt hier kaum noch. Anders sieht es dagegen im Osten und Süden aus. Dort bleibt der Himmel meistens wolkenverhangen und zeitweise fällt Regen oder es gehen örtliche Schauer nieder. Die Hochwassergefahr bleibt daher vor allem an der Donau und ihren Nebenflüssen bestehen.

Die Höchsttemperaturen liegen unter den Regenwolken im Osten und Süden meist nur zwischen 13 und 16 Grad, mit sonniger Unterstützung können im Westen bereits wieder etwas angenehmere Werte von 17 bis 20 Grad gemessen werden.

Der Nordwestwind bläst im Nordosten unseres Landes recht spürbar, sonst weht er meist nur schwach bis mäßig.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos