Anzeige

Schauer lassen immer mehr nach

Deutschland-Wetter, 30.06.2016

Tiefstwerte um 13 Grad C in der Nacht auf Freitag.

Im weiteren Nachtverlauf lassen die Schauer in der Nordwesthälfte und im Süden allmählich nach, in weiten Teilen des Landes zeigt sich der Himmel dann locker bewölkt. Südlich des Mains klart es auf, stellenweise kann sich Nebel bilden. 

Die Temperatruren fallen auf Werte um 18 bis 13 Grad C.

 

In den frühen Morgenstunden des Freitag klart der Himmel dann auch zwischen Weser und Elbe sowie im Alpenvorland häufig auf, Schauer sind nur noch sehr selten zu erwarten.

Die Temperaturen erreichen Werte um 17 bis 13 Grad C.

 

Der erste Julitag startet dann mit einem zumeist trockenen Mix aus Sonne und Wolken, strahlenden Sonnenschein gibt es zunächst vor allem entlang der Mittelgebirge.

Die Temperaturen erreichen Werte um 13 bis 17 Grad C.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .