Anzeige

Schauer nur noch selten unterwegs.

Deutschland-Wetter, 11.09.2019

Tiefstwerte um 14 bis 11 Grad in der Nacht.

In der Nacht auf Donnerstag zeigt sich der Himmel häufig bedeckt, vorwiegend in der Südhälfte ist es zeitweise auch aufgelockert bewölkt. Im Norden muss vor allem in der ersten Nachthälfte noch mit Schauern gerechnet werden, sonst bleibt es meist trocken.

Die Temperaturen sinken auf Werte um 14 Grad an der Nordseeküste und um 11 Grad im Odenwald.

Der Donnerstag startet über weiten Landesteilen mit dichten Wolken, einzelne Wolkenlücken gibt es vor allem an der Nordseeküste sowie im Südwesten Deutschlands. Es bleibt meist trocken.

Die Temperaturen erreichen Werte um 11 Grad im Saarland und um 15 Grad im Norden Mecklenburg-Vorpommerns.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos