Anzeige

Schauer ziehen durch

Deutschland-Wetter, 24.06.2014

Besonders am morgigen Tag verbreitet Schauer und Gewitter

In der kommenden Nacht ziehen im Norden und in der Mitte weiterhin teils dichte Wolken durch, die hier und noch einen Schauer bringen können. Die meiste Zeit wird es jedoch trocken bleiben. Vor allem im Süden ist es auch häufiger klar.

Die Temperaturen sinken auf 11 Grad in Köln und etwa 5 Grad an der Mecklenburger Seenplatte.

Häufig bewölkt, aber nur einzelne Schauer möglich

Das Beispiel Köln steht repräsentativ für ein großes Einzugsgebiet im Westen Deutschland, hier bleibt die Nacht mit tiefsten Werten um 11 Grad relativ mild.

 

Am morgigen Mittwoch stellt sich vielerorts unbeständiges Wetter mit einem Wechsel aus dichten Wolken und möglichen Schauern und Gewittern, aber auch mit sonnigen Abschnitten ein. Dabei kommt der Westen wettertechnisch am besten weg. Hier bleibt es nämlich mehrheitlich trocken. Die Höchstwerte erreichen 17 Grad am Erzgebirge und rund 24 Grad im Breisgau.

Wechselhaft mit Schauern und Gewittern

In Freiburg ist es zunächst noch freundlich, aber auch hier stellt sich, wie auch im übrigen Süden, wechselhafteres Wetter ein.

Die Blitzkarte zeigt die aktuellen Gewitter in Mitteleuropa.

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos