Anzeige

Schauergebiete breiten sich aus

Deutschland-Wetter, 04.07.2020

So starten wir in den ersten Julisonntag!

In der Nacht auf Sonntag breiten sich im Norden und Westen immer weiter Schauer aus. Auch im Süden nimmt die Bewölkung in den kommenden Stunden zu, Niederschläge bleiben anfangs aber noch häufig aus.

Die Temperaturen sinken in der Nacht auf Werte um 19 Grad im Rheinland und um 14 Grad im Altmühltal.

 

Der Sonntag startet dann vielerorts mit dichten Wolken, aus denen auch zeitweise Regen fällt. Einzelne Lichtblicke gibt es in den Frühstunden vor allem noch im äußersten Südosten sowie im Alpenvorland.

Die Temperaturen liegen am Morgen bei Werten um 16 bis 20 Grad.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos