Anzeige

Schnee und Glätte in der Südosthälfte

Deutschland-Wetter, 11.01.2019

Milder Nordwesten

Am Abend lässt der Regen in der Nordwesthälfte nach und im Küstenbereich lockert die Wolkendecke teilweise auf. Sonst bleibt es wolkenverhangen, gebietsweise auch neblig-trübe und es fällt verbreitet Schnee mit massiven Verkehrsbehinderungen, in den Niederungen später zum Teil auch Schneeregen.

Die Temperaturen liegen in der Südosthälfte zwischen -1 und 3 Grad, in der Nordwesthälfte bei milderen 4 bis 8 Grad.

Der Westwind kann zeitweise auffrischen. 

 

Bis Mitternacht lockert die Wolkendecke im Norden etwas häufiger auf und die Temperaturen gehen etwas zurück, sonst ändert sich wenig.

 

Während der zweiten Nachthälfte wird der Niederschlag auch im Süden allmählich seltener. Gebietsweise bleibt es jedoch neblig-trübe mit etwas Sprühregen.

Dort wo der Himmel aufklart muss mit Bodenfrost und überfrierender Nässe, im Süden auch durch Schnee oder Schneematsch gerechnet werden.

Allgemein liegen die Temperaturen zu den Frühstunden zwischen -1 und 3 Grad, im Westen und Nordwesten bei milderen 4 bis 6 Grad.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos