Anzeige

Schwache Luftmassengrenze löst örtlich Schauer aus

Deutschland-Wetter, 09.04.2020

Im Süden und Westen häufig über 20 Grad

Wetterlage:

Hinter einer schwachen Kaltfront sickert in den Norden etwas kühlere Nordsseluft. Im Bereich der über der Mitte liegenden Luftmassengrenze wird Hebung ausgelöst, so dass mit einem leicht erhöhten Schauerrisiko zu rechnen ist. Sonst bestimmt Hochdruckeinfluss das Wetter über Mitteleuropa.

Vorhersage:

Heute gibt es eine Mischung aus Sonne und Wolken. Vor allem über den Mittelgebirgen werden die Wolken auch mal mächtiger und produzieren örtliche Regengüsse. Auch im Norden, sowie im Stau der Alpen kann es eventuell mal zu kleineren Schauern kommen. In der Regel bleibt es jedoch niederschlagsfrei.

Die Höchsttemperaturen liegen im Norden zwischen 13 und 19 Grad, am kühlsten bleibt es dabei an den Küsten. Im Süden und Westen werden meistens Werte zwischen 20 und 23 Grad erreicht.

Der Wind kann tagsüber gelegentlich böig auffrischen und kommt allgemein aus Nord bis Ost, im Süden teilweise auch aus wechselnden Richtungen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .