Anzeige

Setzt sich Winterwetter fest?

Deutschland-Wetter, 26.11.2017

Zunächst eher spätherbstlich nasskalt

Zum Wochenstart erwartet uns verbreitet nasskaltes und dunkelgraues Novemberwetter. Etwas Sonnenschein ist anfangs im Süden und Osten möglich, aber auch hier werden die Wolken dichter und es regnet zum Teil langanhaltend. Teils ist auch Schnee mit dabei. Es werden 4 bis 8 Grad erreicht.

 

Am Dienstag ist es über Sachsen und dem Süden dicht bewölkt und hier fällt immer wieder Regen, sonst ist es im Land auch oft leicht bis aufgelockert bewölkt und lange Zeit trocken, einzelne Schauer sind dennoch möglich. Die Temperatur erreicht 4 Grad im Saargau und bis 8 Grad im nördlichen Emsland. An den Küsten weht ein starker und teils stürmischer Wind.

 

Am Mittwoch im Süden meist bedeckt, Schneefall vor allem an den Alpen, sonst teils heiter, teils dichte Wolken, einzelne Schauer möglich, 0 bis 6 Grad.

Am Donnerstag über der Südhälfte stark bewölkt oder trüb, gebietsweise Schnee oder Schneeregen, im Norden teils auch aufgelockert bewölkt, weitgehend trocken, -1 bis 6 Grad.

Am Freitag im Alpenvorland bedeckt und gebietsweise Schnee, im Norden oft stark, teils aufgelockert bewölkt, etwas Regen, sonst meist aufgelockert, teils stark bewölkt und trocken, -2 bis 5 Grad.

Am Samstag am Alpenrand zeitweise Schneefall, sonst teils heiter, teils stärker bewölkt, trocken, -3 bis 5 Grad.

Am Sonntag im Alpenvorland zeitweise Schneefall, sonst teils trüb, teils Sonnenschein, trocken, -3 bis 5 Grad.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos