Anzeige

Sonne und Wolken, dabei für Januar viel zu mild

Deutschland-Wetter, 15.01.2020

Zum Teil strammer Wind und später im Westen Regen

Wetterlage:

Mitteleuropa befindet sich im Warmsektor des kräftigen und umfangreichen Tiefdruckgebietes im Seegebiet zwischen Island und Schottland. Die Fronten des Tiefs streifen dabei den äußersten Nordwesten und Norden unseres Landes.

Vorhersage:

Verbreitet wechseln sich sonnige Phasen mit durchziehenden Wolkenfeldern ab. An der Nordsee, sowie in Schleswig-Holstein sind die Wolken zum Teil kompaker und sorgen für gelegentlichen Regen oder Sprühregen. Im Laufe des Nachmittags verdichten sich die Wolken auch im Westen und bringen anschließend Regen.

Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei milden bis sehr milden 7 bis 13 Grad.

Der Südwestwind bläst gebietsweise recht stramm. Nur im Süden weht er etwas schwächer.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .