Anzeige

Sonne, Wolken und teils zäher Nebel

Deutschland-Wetter, 26.11.2020

Im Norden stellenweise etwas Regen oder Sprühregen.

Am frühen Nachmittag halten sich in Norddeutschland häufig dichtere Wolken aus denen es stellenweise etwas tröpfeln oder nieseln kann. In der Mitte und im Süden gibt es eine Mischung aus teils dichtem Nebel oder Hochnebel und regionalem Sonnenschein.

Die Temperaturen liegen allgemein zwischen 5 und 13 Grad, am mildesten wird es dabei im Breisgau. Im Dauergrau in der Südhälfte bleibte es zum Teil kühler.

Der Südwest- bis Westwind bleibt besonders im Ostseeumfeld noch spürbar, nach Süden und Südwesten hin schwächt er sich jedoch ab.

 

Bis zum frühen Abend knabbert die Sonne an den zähen Nebelzonen im Süden, so dass diese kleiner werden und sich stellenweise sogar weiter auflösen, sonst ändert sich an den Wetter- und Temperaturverhältnissen wenig. Insbesondere vom Niederrhein bis nach Schleswig-Holstein kann es stellenweise etwas regnen.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos