Anzeige

Startet die Woche wieder mit milderen Werten?

Deutschland-Wetter, 18.10.2015

Wo es morgen auch häufiger nass werden kann

In der bevorstehenden Nacht ziehen im Norden oft dichte Wolken mit gebietsweise auch etwas Regen durch, auch am Alpenrand ist es oft dicht bewölkt und es fällt gebietsweise Regen. In den anderen Landesteilen zieht hingegen größtenteils lockere oder aufgelockerte Bewölkung durch, teils sind aber auch mal dichte Wolken möglich, dabei bleibt es aber trocken. Die Temperatur sinkt auf 9 Grad an der Wesermündung und bis 0 Grad am Bodensee. Stellenweise bildet sich wieder Nebel oder Hochnebel.

kalter Süden

 

Am Montag ziehen insbesonders über den Norden Deutschlands oft dichte Wolken mit Regen hinweg. Vor allem im Küstenumfeld scheint jedoch auch zeitweise die Sonne und hier bleibt es überwiegend trocken. Dichte Wolken mit gelegentlichem Regen halten sich auch am Alpenrand und im Südosten des Landes, in den übrigen Landesteilen ist es dagegen meist locker bewölkt und dazu trocken. Die Temperatur steigt auf 10 Grad im Vogtland und bis 13 Grad in Schwerin.

im Norden häufiger nass

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos