Teils freundlich, teils trübe

Deutschland-Wetter, 21.11.2018

Im Norden ziemlich kalt, im Südwesten eher mild

Am frühen Nachmittag halten sich gebietsweise dichtere Wolken, teilweise ist es auch neblig-trübe, regional gibt es aber auch einige größere Aufheiterungen mit längeren sonnigen Abschnitten. Abgesehen von einigen Tröpfen, auf den Höhen der Mittelgebirgen auch Flöckchen aus dichterem Wolkengrau bleibt es aber allgemein niederschlagsfrei.

Die Temperaturen liegen im Norden und in der Mitte meist zwischen 1 und 6 Grad, im Süden und Westen werden etwas mildere 5 bis 9 Grad erreicht.

Der Wind bleibt im Norden spürbar und ziemlich kalt, sonst weht er meist nur schwach bis mäßig und kommt vorwiegend aus östlichen Richtungen.

 

Im weiteren Verlauf des Nachmittags werden die Wolken vor allem im Norden und in der Mitte dichter, oder vorhandene Wolkenlücken schließen sich. Nennenswerter Niederschlag fällt aber nicht. Sonst ändert sich am Wetter und an den Temperaturen allgemein nur wenig.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Alles hat seine Vor- und Nachteile, auch das Gegenteil."

    Franz Kern