Anzeige

Teils kräftige Niederschläge

Deutschland-Wetter, 28.01.2021

Im Südwesten starkes Tauwetter und anschwellende Bäche und Flüsse

Am frühen Nachmittag fällt verbreitet Regen, im Süden und Südwesten zum Teil auch kräftig. Im Nordwesten und in den nördlichen Mittelgebirgen können sich Schneeflocken unter die Tropfen mischen. Im Nordosten bleibt es überwiegend trocken und an der mecklenburgischen Ostseeküste lässt sich gelegentlich sogar die Sonne blicken.

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 1 und 5 Grad, im Südwesten steigen die Werte auf mildere 7 Grad.

Der Wind frischt im Südwesten zeitweise auf und kommt aus südwestlichen bis westlichen Richtungen. Sonst weht er meist nur schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

 

Bis zum frühen Abend regnet es munter weiter, so dass Bäche und kleinere Flüsse im Süden und Westen in Verbindung mit der Schneeschmelze deutlich anschwellen. Über dem südlichen Niedersachen und den nördlichen Mittelgebirgen fällt zum Teil Schnee oder Schneeregen.

Im Süden und Westen steigen die Temperaturen weiter an, in der Kölner Bucht können bis zu 10 Grad erreicht werden. Im Norden und Nordosten ändert sich an den Werten kaum was.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos