Anzeige

Tiefausläufer aus Nordwesten

Deutschland-Wetter, 06.07.2022

Nasskalte Nacht voraus

In der bevorstehenden Nacht breiten sich die kompakten Wolken und der teils kräftige Regen vom Norden und Westen her immer weiter nach Südosten hin aus. Gegen Morgen sind dann auch im Südosten Deutschlands Regenfälle möglich. Auflockerungen zeigen sich insgesamt nur selten bei Tiefstwerten von 16 Grad in Köln und 11 Grad in Jena.

 

Am Donnerstag bleibt es zunächst verbreitet stark bewölkt und es bilden sich wiederholt Schauer, lokal sind auch Gewitter möglich. Am Nachmittag heitert es dann im Westen und Norden wieder auf und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 17 Grad in Erfurt und bis 23 Grad in Bonn.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos