Anzeige

Trübe Novemberwoche mit wenigen Ausnahmen

Deutschland-Wetter, 17.11.2019

Temperaturen im Tiefherbstmodus

Die neue Wetterwoche startet mit verbreitet dichten Wolken, dabei fällt bereits vormittags in den westlichen Landesteilen zeitweise Regen. Ab dem Mittag ist dann auch im Osten und im übrigen Norden mit zeitweilgem Regen zu rechnen. Trocken und teils aufgelockert bewölkt ist es im Süden des Landes. Die Temperatur steigt auf 3 Grad am Pfälzer Wald und bis 12 Grad an der Neiße.

 

Am Dienstag ist es über der Bundesrepublik meist stark, vorübergehend aber auch mal locker bis aufgelockert bewölkt. Im Süden und Osten bleibt es weitgehend trocken, während es sonst gebietsweise regnen kann. Die Temperatur steigt auf 5 Grad im Saargau und bis 8 Grad an Nord- und Ostsee.

 

Am Mittwoch nach örtlicher Nebelauflösung vielerorts heiter bis sonnig, hier und da mehr Wolken, trocken, 4 bis 8 Grad.

Am Donnerstag überwiegend stark bewölkt oder neblig-trüb, im Südwesten und Süden gebietsweise heiter, landesweit trocken, 5 bis 10 Grad.

Am Freitag aufgelockert bis stark bewölkt, trocken, 5 bis 11 Grad.

Am Samstag größtenteils stark bewölkt, zum Teil neblig-trüb, vor allem in den östlichen Landesteilen mögliche Auflockerungen, landesweit trocken, 6 bis 12 Grad.

Am Sonntag oft stark, teils auch aufgelockert bewölkt, trocken, 5 bis 10 Grad.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos