Anzeige

Überall viel Sonne und angenehm warm

Deutschland-Wetter, 23.09.2007

Wetterlage
Das Hoch 'Katrin' über dem Baltikum sorgt verbreitet für freundliches und ruhiges Spätsommerwetter.


Sonntag
Am Sonntag scheint nach anfänglichen Frühnebelfeldern die Sonne verbreitet fast ungestört, nur im Küstenumfeld sind noch wenige lockere Wolken unterwegs. Es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen 18 Grad auf den Ostfriesischen Inseln, 22 Grad an der Ems und bis 25 Grad in Karlsruhe. In der Nacht ist es gering bewölkt, häufig auch sternenklar und trocken. Örtlich bildet sich wieder Nebel. Dabei kühlt es sich auf 15 Grad an der See, 13 Grad an der Elbe und bis 6 Grad in Landshut ab.

Montag
Am Montag ist es zunächst überall wieder sehr freundlich mit viel Sonnenschein und mit 19 Grad auf Sylt, 23 Grad in Hamburg und bis 25 Grad in Leipzig auch warm. Von Westen nimmt die Bewölkung am Nachmittag aber zu und nachfolgend ziehen Regen und im Südwesten auch Schauer auf. Zudem frischt mit dem Regen der Wind stark auf.

Dienstag
Am Dienstag kommt es bei wechselnder Bewölkung zu Schauern, nach Westen hin möglicherweise auch zu Gewittern. Nach Osten und Südosten hin ist es teilweise den ganzen Tag bedeckt mit länger anhaltendem Regen. Die Höchstwerte liegen nur noch bei 10 bis 13 Grad im Regen und 13 bis 16 Grad sonst.

Mittwoch
Am Mittwoch regnet es am Alpenrand und in Südostbayern weiter. Sonst ist gelegentlich mal die Sonne zu sehen, es ziehen aber Schauer oder vereinzelt Gewitter durch, im Osten bleibt es aber meist trocken. Im Regen ist es mit 8 bis 12 Grad empfindlich kühl und auch sonst steigen die Temperaturen nur auf maximal 15 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag fällt aus überwiegend dichten Wolken Regen, der zum Teil ergiebig sein kann. Etwas freundlicher ist es vormittags noch im Westen und an den Küsten. Meist wird es kaum wärmer als 8 bis 13 Grad, nur an der Ems und im Küstenbereich sind auch 15 Grad möglich. Im Norden weht dazu ein lebhafter Südwestwind.

Freitag
Am Freitag bleibt es regnerisch, dabei sind vor allem nach Norden hin hohe Regenmengen möglich. Am Nachmittag lässt der Regen zwischen Erzgebirge und Ostsee etwas nach und die Sonne kommt gelegentlich zum Vorschein. Im Regen stagnieren die Temperaturen mit 8 bis 15 Grad auf dem Niveau des Vortages, im Osten werden mit Sonne bis 17 Grad erreicht.
  sit
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos