Anzeige

Überwiegend trüb, nass und kühl

Deutschland-Wetter, 08.07.2020

Nur im Süden freundlich und warm

Am frühen Nachmittag halten sich über dem Norddeutschen Tiefland und über der Landesmitte oft kompakte Schichtwolken mit Regen und Sprühregen. Direkt an den Küsten, sowie über Schleswig-Holstein lockert die Wolkendecke zwischendurch vielleicht auch mal auf und die Sonne blinzelt hervor.

Im Süden und Südwesten gibt es eine freundliche Mischung aus Sonne und meist nur lockeren Wolkenfeldern.

Die Temperaturen bewegen sich unter den dichten Regenwolken nur zwischen 12 und 17 Grad, im Süden und Südwesten wird die 20 Grad - Marke jedoch vielfach deutlich überschritten.

Der Wind bläst insbesondere an den Küsten spürbar und kommt vorwiegend aus Südwest bis Nordwest, sonst weht er meist nur schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

 

Bis zum frühen Abend werden auch im Südwesten die Wolken teilweise dichter, sonst ändert sich nur wenig.

Die Temperaturen steigen im Laufe des Nachmittags regional noch etwas an und erreichen im Breisgau, sowie südlich der Donau stellenweise sommerliche Werte von 25 Grad oder mehr.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos