Anzeige

Unbeständig und windig

Deutschland-Wetter, 15.01.2018

Teils Schnee, teils Regen

Wetterlage:

Von Nordwesten greifen die Fronten eines riesigen Tiefdruckwirbels bei Island mit einem Kernluftdruck von unter 945 HPa auf Deutschland über. Ihnen folgt bis Wochenmitte erwärmte grönländische Polarluft. Achtung, ein in dieser Strömung eingegliedertes Randtief könnte sich am Donnerstag zum Orkan entwickeln.

 

Heute:

Nach teils frostiger Nacht scheint in der Südosthälfte unseres Landes nach Auflösung teils zäher Nebelfelder oder hochnebelartiger Bewölkung die Sonne. Im Nordwesten verdichtet sich die Wolkendecke mit spürbar auffrischendem Südwestwind im Laufe des Vormittags immer weiter und zum Nachmittag setzt Regen ein. Dieser Regen erreicht im Laufe des Abends auch die südlichen und östlichen Landesteile und geht hier in der kälteren Luftmasse teilweise in Schnee über. Die Höchsttemperaturen liegen im Osten zwischen 0 und 4 Grad, sonst werden 4 bis 9 Grad erreicht.

In der Nacht auf Dienstag fällt teilweise schauerartiger Niederschlag, in der heranrückenden kälteren Luft mischen sich auch im Nordwesten bis in tiefere Lagen Schneeflocken und Graupelkörner unter die Tropfen. Auf den Bergen fällt Schnee.

 

 

Weitere Aussichten:

Am Dienstag und Mittwoch kommt es bei einem böigen Wind zu weiteren Niederschläge und Schauern, örtlich auch in Verbindung mit Blitz und Donner. Bei allgemeiner Abkühlung mischen sich auch bis in tiefere Lagen Schneeflocken oder Graupelkörner unter die Tropfen. Vor allem auf höher gelegenen Straßen und Gehwegen muss mit Glätte gerechnet werden.

Am Donnerstag überquert uns ein weiteres umfangreiches Niederschlagsgebiet. Unter Zufuhr milderer Luft geht der Schnee vorübergehend bis in höhere Lagen der Mittelgebirge wieder in Regen über. Außerdem drohen Sturm- und Orkanböen. Aufgepasst, Bäche und kleinere Flüsse können wieder deutlich anschwellen.

Am Freitag und Samstag fällt verbreitet wieder bis in tiefere Lagen Schnee oder Schneeregen, örtlich kann es auch zu kurzen Gewittern mit Graupel kommen.

Am Sonntag beendet voraussichtlich eine Atlantische Warmfront das kurze winterliche Intermezzo mit Regen und milderer Luft im Gepäck.

Mild und eher unbeständig geht es dann vermutlich auch in die neue Woche.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos