Anzeige

Update: Regen und Gewitter in BW und Bayern

Deutschland-Wetter, 17.09.2015

Auch nochmals starke Böen im Süden

Auf dem Satellitenfoto von heute Morgen fällt insbesondere das breite und langgezogene Wolkenband über West- und Mitteleuropa ins Auge. Hierbei handelt es sich um den Ausläufer des Tiefs "ex-Henri" über der Nordsee. Unter den verbreitet kompakten Wolken bildeten sich vielerorts sehr kräftige, gewittrige und oft auch langanhaltende Niederschläge.

sehr kräftige, gewittrige und oft auch langanhaltende Niederschläge

 

Heute Abend ist es sowohl im Norden als auch im Osten Deutschlands zunächst bedeckt und es fällt zum Teil längeranhaltender Regen, gegen Mitternacht klingen die Niederschläge von Südwesten her nach und nach ab. Auch im Süden halten sich oft dichte Wolken mit gelegentlichem Regen. Im übrigen Bundesgebiet zeigt sich ein oft locker oder aufgelockert bewölkter Himmel und es bleibt weitgehend trocken. Die Abendtemperatur liegt bei 17 Grad an der Neiße und etwa 12 Grad an der Schwäbischen Alb.

regnerischer Norden und Osten

 

In der Nacht zum Freitag fällt im Nordosten unter meist dichten Wolken noch zeitweise Regen, auch sonst zieht im äußeren Norden und Osten teils dichte Bewölkung durch, dabei bleibt es aber überwiegend trocken. Im Voralpenland ist es ebenso oft stark bewölkt, dabei jedoch trocken. In den übrigen Landesteilen ist es hingegen zumeist locker bewölkt oder sternenklar und es bleibt trocken. Die Temperatur sinkt auf 14 Grad in Rostock und bis 8 Grad am Odenwald.

oft auch sternenklar

 

Was erwartet uns am Freitag? Rückt der Altweibersommer wieder etwas näher?

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos