Anzeige

Verbreitet Regen und Schneefall

Deutschland-Wetter, 11.01.2019

Milder Nordwesten - kalter Südosten

Der Dauerschneefall im Alpenraum lässt vorübergehend nach, wobei sich endlich mal wieder die Sonne zu Wort melden kann, wenn auch meist nur für kurze Zeit. Im übrigen Land fällt zeitweise Niederschlag, je weiter nach Südosten immer häufiger der Schnee mit großer Gefahr von Glätte auf Straßen und Gehwegen, im Nordwesten nur Regen oder Sprühregen.

Die Temperaturen liegen in der Südosthälfte in Gefrierpunktnähe, während sie nach Nordwesten hin bereits auf mildere 3 bis 7 Grad klettern.

Der Wind frischt im Norden und in der Mitte zeitweise auf und kommt aus Südwest bis Nordwest, während er im Süden meist nur schwach bis mäßig weht.

 

Im Verlaufe des Nachmittags nimmt auch ganz im Süden die Wolkendecke wieder zu und Schneefall kommt auf, anfangs vermutlich mit Regentropfen vermischt.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos