Anzeige

Viel Nass für den Süden!

Deutschland-Wetter, 17.09.2016

Warnungen aktiv - teilweise nur 14 Grad C

Der langanhaltende Regen sorgt für einen starken Anstieg der Pegel in Bayern und auch im Erzgebirge. Auch Hangrutschgefahr und die Gefahr von Schlammlawinen besteht in Süddeutschland.  Bis Sonntag ist besonders am Alpenrand mit viel Regen zu rechnen. Mehr auch in unserer neuen Warnservice-Seite auf www.unwetter.de

sa(42)

 

Am Samstagabend zeigt sich der Himmel in der Nordwesthälfte zumeist aufgelockert bewölkt, Schauer sind nur selten zu erwarten. Im Südosten des Landes bleibt es bedeckt, dabei muss mit teils auch kräftigerem Regen gerechnet werden.

Die Temperaturen erreichen Werte um nur 13 Grad C am Alpenrand und um 23 Grad C an der Oder.

 

Am späten Abend und in der Nacht setzen sich zum Teil kräftige Regenfälle im Süden fort, im Norden sind bei lockerer oder aufgelockerter Bewölkung nur regionale Schauer zu erwarten.

Die Temperaturen sinken in der Nacht auf Werte um 19 bis 13 Grad C.

Hier finden Sie unser aktuelles Regenradar!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos