Anzeige

Viele dichte Wolken und Schneefall

Deutschland-Wetter, 12.02.2010

Wetterlage
Zwischen Tief 'Queen' über Südosteuropa und Hoch 'Frommhold' bei Großbritannien gelangen in einer nordöstlichen Strömung kalte und wolkenreiche, im Nordosten auch trockenere, Luftmassen nach Deutschland.

Freitag
Heute bringen die vielen dichten Wolken verbreitet Schnee. Im Nordseeumfeld bleibt es meist trocken und auch die Sonne kann etwas scheinen. Die Temperatur steigt auf -6 Grad am Alpenrand und bis 0 Grad in Emden. Der Wind weht meist mäßig, an der Küste auch frisch aus Nord bis Nordost, im Süden auch schwach aus Nordwest.

In der Nacht zu Samstag bleibt es meist bedeckt und verbreitet fällt Schnee. Die Temperatur sinkt auf -2 Grad auf den Nordseeinseln und bis -15 Grad im Allgäu. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Küste auch frisch aus nördlichen Richtungen.

Samstag
Am Samstag ist es größtenteils bedeckt. Ab und zu schneit es. Die Höchstwerte liegen bei -5 bis 1 Grad.

Sonntag
Am Sonntag fällt bei meist dichter Bewölkung nur noch gebietsweise etwas Schnee. Örtlich kann sich die Sonne zeigen. Die Höchstwerte liegen bei -4 bis 1 Grad.

Montag
Am Montag ist es überwiegend stark bewölkt, aber nur vereinzelt kann etwas Schnee fallen. Hier und da kann sich die Sonne zeigen. Es werden -6 bis 0 Grad erreicht.

Dienstag
Am Dienstag bleibt es nach dem jetzigen Stand überwiegend trocken. Im Nordwesten kann es auch etwas schneien. Gebietsweise ziehen dichte Wolken durch, teils scheint die Sonne. Die Höchstwerte erreichen -4 bis 3 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch ist es vorraussichtlich wechselnd bis stark bewölkt, und im Norden fällt Schnee, im Süden auch Schneeregen oder Regen. Die Temperatur steigt auf -3 bis 3 Grad.
  tpa
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos