Viele Wolken, teils Regen, eher kühl

Deutschland-Wetter, 11.07.2007

Wetterlage
Ein Ausläufer von Tief 'Yves' über Südskandinavien überquert den Norden mit seinen Regenwolken von West nach Ost. Auch weiter südlich bestimmt eine feucht-kühle Westströmung das Wetter.


Mittwoch
Heute regnet es in der Nordhälfte zeitweise teils kräftig, sonst kommt es bei wechselnder Bewölkung noch zu Schauern, vereinzelt auch noch zu Gewittern. Die Temperaturen stagnieren auf recht kühlen 13 Grad im Dauerregen und erreichen bis 21 Grad an der Neiße. In der Nacht bleibt es meist stark bewölkt mit etwas Regen bei Tiefstwerten zwischen 14 und 9 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag bringt meist starke Bewölkung zeitweise Regen. Gegen Abend nehmen die Auflockerungen allgemein zu, nur im Westen nähern sich schon wieder neue Regenwolken. Die Luft erwärmt sich auf kaum mehr als 15 bis 21 Grad.

Freitag
Am Freitag ist es anfangs meist stark bewölkt mit zeitweise etwas Regen. Im Laufe des Tages kann sich von Westen her jedoch zunehmend die Sonne zeigen und die Schauer werden immer seltener. Im Süden ist es bei wechselnder Bewölkung meist den ganzen Tag trocken. Mit 18 bis 25 Grad wird es von Südwesten langsam wärmer.

Samstag bis Montag
Von Samstag bis Montag scheint meist die Sonne bei nur hier und da ein paar lockeren Wolken. Es ist teilweise schwül, Gewitter treten aber nur vereinzelt auf. Die Höchstwerte liegen am Samstag bei 26 bis 32 Grad, am Sonntag und Montag vor allem in Sachsen und Südbrandenburg bei bis zu 37 Grad. Etwas kühler ist es teils direkt an den Küsten.
  mki
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt."

    Bertolt Brecht