Anzeige

Vielerorts sternenklare Nacht

Deutschland-Wetter, 12.07.2018

Zahlreiche Sonnenstunden auch am Freitag

In der Nacht zu Freitag klart der Himmel in fast allen Landesteilen vollends auf, nur im Ostseeumfeld ist der Himmel zunächst noch bedeckt. Bis zum Morgen bildet sich dann jedoch entlang von Flüssen und in Tälern stellenweise Nebel.

Die Temperaturen gehen dabei zurück auf Tiefstwerte um die 11 Grad am Alpenrand und auf vergleichsweise milde 17 Grad auf Rügen.

Tiefsttemperaturen am frühen Freitag Morgen

Der Freitag beschert uns dann erneut meist strahlenden Sonnenschein. Dabei ist der Himmel vielerorts über weite Strecken des Tages wolkenlos. Nur zwischen Ostsee und Erzgebirge regnet es im Tagesverlauf vereinzelt noch. Am Nachmittag bilden sich dann insbesondere im Süden des Landes vermehrt Quellwolken und gegen Abend folgen vereinzelt Schauer und Gewitter.

Die Temperaturen erreichen dabei wieder sommerliche Höchstwerte. Diese liegen verbreitet bei rund 25 Grad oder knapp darüber, etwas kühler bleibt es mit Seewind nur an den Küsten. Am Niederrhein werden hingegen schon wieder bis zu 30 Grad erreicht.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos