Anzeige

Von Norden dichte Wolken mit Schnee, nach Süden aufgelockert bewölkt oder wolkenlos

Deutschland-Wetter, 03.01.2009

Wetterlage
Eine Hochdruckbrücke reicht von den Britischen Inseln bis zum Schwarzen Meer sorgt in weiten Teilen Deutschlands für freundliches und trockenes Wetter. Im Norden zieht ein Ausläufer vom Nordmeer herein und bringt dichte Wolken mit Schnee oder Regen.


Samstag
Heute kommen im Norden bei teils starkem Wind neue dichte Wolken mit Schnee oder Regen auf. Die Wolken dehnen sich nur langsam nach Süden aus. In der Mitte ist es meist aufgelockert bewölkt, im Süden sogar vielfach wolkenlos und es bleibt trocken. Verbreitet bleiben die Temperaturen im Dauerfrostbereich zwischen -5 Grad am Bayerischen Wald und 0 Grad in Berlin, nur in Norddeutschland werden Temperaturen von 1 bis 6 Grad erreicht. In Norddeutschland weht teils starker bis stürmischer Westwind. In der Nacht zum Sonntag breiten sich die dichten Wolken mit Schneefall bis etwa zur Mainlinie hin aus. Von der Ostsee aus kann es später wieder etwas auflockern. Die Temperaturen sinken auf 3 Grad an der Nordsee bis -10 Grad am Bodensee.

Sonntag
Am Sonntag fällt aus starker Bewölkung gebietsweise Schnee, im Nordwesten zum Teil auch Regen. Nach Osten und Nordosten lockert die Bewölkung vielfach auf und es bleibt überwiegend trocken. Mit -4 bis 3 Grad bleibt es weiterhin kalt.

Montag
Am Montag schneit es besonders von der Mitte bis in die Südhälfte Deutschlands häufig. Vom Nordwesten bis in den Nordosten des Landes ist es meist aufgelockert bewölkt, teils auch wolkenlos und trocken. Die Temperaturen steigen nur auf -8 bis maximal 0 Grad.

Dienstag
Am Dienstag ist es verbreitet aufgelockert bewölkt und sonnig, teils ist es sogar wolkenlos. Gegen Abend nimmt die Bewölkung im Norden deutlich zu. Es bleibt aber bis auf einzelne Flocken im Süden und in Seenähe trocken. Bei -9 bis -2, in Norddeutschland -1 bis +5 Grad wird es nur im Norden milder.

Mittwoch
Am Mittwoch zieht voraussichtlich ein schwacher Tiefausläufer in den Norden des Landes und sorgt dort zeitweise für etwas Schneefall, zeitweise ist es aber auch aufgelockert bewölkt und trocken. Mit Höchstwerten von -9 bis -2 Grad, im Norden wiederum -1 bis +5 Grad bleibt es gleichbleibend frostig kalt.

Donnerstag
Am Donnerstag ist es besonders im Süden vielfach wolkenlos, in der Mitte und im Norden ist es meist aufgelockert, besonders in Nordseenähe und im Osten auch stärker bewölkt, hier kann es auch etwas schneien, sonst bleibt es voraussichtlich trocken. Die Temperaturen liegen bei meist frostigen -6 bis -1, an den Küsten ist es mit bis zu +3 Grad etwas milder.
  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos