Anzeige

Von Nordwesten her dichte Wolken und Regen, im Osten und Südosten noch freundlich

Deutschland-Wetter, 12.09.2010

Wetterlage
Die Ausläufer von Tief 'Gloria' mit Zentrum über dem Europäischen Nordmeer überstreichen heute von Nordwesten her Deutschland. Im Osten und Südosten macht sich noch der Einfluss von Hoch 'Iker' mit Zentrum über Polen bemerkbar.

Heute scheint im Süden und im Osten noch häufig die Sonne, im Norden und im Westen ziehen dichte Wolken auf und es entwickeln sich teils kräftige Schauer. Die Temperatur steigt auf 17 Grad in Emden und bis 25 Grad in Mannheim.

In der Nacht zu Montag ist es wechselnd bis stark bewölkt und verbreitet fällt Regen. Zwischendurch gibt es aber auch Aufheiterungen. Die Temperatur sinkt auf 16 Grad in Cuxhaven und bis 6 Grad in Passau.

Am Montag ist es zunächst noch dichter bewölkt, zunehmend heiter es jedoch auf. Vor allem in der Nordhälfte entwickeln sich einzelne Quellwolken und Schauer. Die Temperatur steigt auf 13 bis 18 Grad.

Am Dienstag halten sich im Norden dichte Wolken und es fällt Regen, im Süden ist es meist heiter und trocken. Die Temperatur steigt auf 13 bis 21 Grad.

Am Mittwoch ziehen dichte Wolken durch und es entwickeln sich Schauer. Gebietsweise scheint aber auch die Sonne. Die Temperatur steigt auf 15 bis 22 Grad.

Am Donnerstag ist es wechselnd bewölkt und es können sich einzelne Schauer entwickeln. Die Temperatur steigt auf 15 bis 19 Grad.

Am Freitag halten sich im Norden und im Süden dichtere Wolken und es regnet, in der Mitte ist es teils freundlicher. Die Temperatur steigt auf 15 bis 23 Grad.
  tpa
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos