Anzeige

Von Südwest nach Nordost übergreifender Regen

Deutschland-Wetter, 18.10.2019

Goldener und angenehmer Oktoberhauch im Südosten

Am frühen Nachmittag breiten sich die Regenwolken aus dem Südwesten weiter nordostwärts aus. Zuvor gibt es zum Teil noch freundliche Abschnitte. Von dem Regen weitgehend verschont bleiben die Gebiete von Sachsen und dem südöstlichen Bayern.

Die Temperaturen bewegen sich meist zwischen 13 und 19 Grad, am kühlsten bleibt es dabei unter den dichten Regenwolken im Südwesten. In den trockenen Gebieten des Ostens und Südostens kann mit sonniger Unterstützung die 20 Grad - Marke geknackt werden.

Der Süd- bis Südwestwind lebt im Westen und Norden zeitweise auf, sonst weht er meist nur schwach bis mäßig.

 

Bis zum frühen Abend erreicht der Regen aus dem Südwesten auch das nördliche und nordöstliche Deutschland. Im Westen beginnt es dann abzutrocknen und etwas aufzulockern. Trocken bleibt es voraussichtlich von Sachsen, über den Bayrischen-Wald bis zu den Alpen.

Die Temperaturen verändern sich kaum.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos