Anzeige

Wechselnd bewölkt, im Norden Schauer, im Süden teils Gewitter

Deutschland-Wetter, 11.06.2008

Wetterlage
Skandinavientief 'Jory' lenkt von Nordwesten kühle Luft nach Deutschland.


Mittwoch
Heute kommt es in Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen bei wechselnder bis starker Bewölkung zu einzelnen Schauern. Auch im Süden, zwischen Oberrhein und tschechischer Grenze, sind weiter Schauer und Gewitter möglich. Dazwischen bleibt es weitgehend trocken und häufig scheint die Sonne. Dazu werden nur 16 Grad an der Nordsee und 24 Grad in Karlsruhe und Regensburg erreicht. In der Nacht sind im Norden und im Süden noch vereinzelte Schauer möglich. Meist bleibt es aber trocken bei überwiegend nur lockerer Bewölkung. Die Tiefstwerte liegen zwischen 11 und 4 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag kommt es bei wechselnder Bewölkung zu einzelnen Schauern, seltener auch zu kurzen Gewittern. Im Süden, zwischen Köln und Basel, kommen von Westen aber auch dichte Wolken mit teils anhaltendem Regen auf, die sich langsam weiter nach Osten ausdehnen. Die Höchstwerte liegen nur zwischen 14 Grad an der Mosel und 20 Grad in Würzburg und Berlin.

Freitag
Am Freitag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Es kommt zu Schauern, örtlich sind kurze Gewitter möglich. Die Höchstwerte liegen bei 14 bis 21 Grad.

Samstag und Sonntag
Auch am Wochenende kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung weiterhin verbreitet zu Schauern, vereinzelt sind auch kurze Gewitter möglich. Es bleibt recht kühl bei Temperaturen von 14 bis 21 Grad.

Montag
Am Montag bleibt es voraussichtlich weiter wechselhaft mit Schauern oder auch Gewittern, 16 bis 23 Grad.
  mki
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos