Anzeige

Wechselnd bewölkt mit örtlichen Schauern

Deutschland-Wetter, 04.05.2009

Wetterlage
Die Ausläufer von Tief 'Xaver' über der Ostsee bringen im Südosten Deutschlands anfangs noch Regen. Auf der Rückseite des Tiefs strömt von Nordwesten kalte und recht feuchte Luft ins Sendegebiet, in der sich vereinzelt Schauer bilden können.


Montag
Heute fällt im Südosten bei dichter Bewölkung anfangs noch Regen. Sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab und örtlich kommt es zu Schauern. Vor allem nach Südwesten hin bleibt es zum Teil auch trocken. Die Höchstwerte liegen nur bei kühlen 9 Grad am Erzgebirge bis 15 Grad in Baden. In der Nacht zum Dienstag lassen letzte Schauer bald nach, dann ist es meist nur locker bewölkt. In der zweiten Nachthälfte zieht im Nordwesten mit vielen Wolken wieder Regen auf. Die Luft kühlt sich auf 9 Grad auf den Nordseeinseln bis -2 Grad am Alpenrand ab.

Dienstag
Am Dienstag bleibt es vormittags im Südosten bei etwas Sonne noch trocken. Sonst breitet sich der Regen aus dem Nordwesten über das ganze Land aus, dabei weht zum Teil lebhafter und böiger Südwestwind. Am Nachmittag sind im Norden einzelne Auflockerungen möglich. Die Temperaturen erreichen nur kühle 7 Grad am Thüringer Wald bis 14 Grad an der dänischen Grenze.

Mittwoch
Am Mittwoch regnet es bei starker Bewölkung verbreitet. Im Nordosten sind nachmittags Auflockerungen möglich, auch im Südwesten lässt der Regen dann nach. Vor allem im Norden ist es windig. Die Luft erwärmt sich auf 9 bis 17 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag zeigt sich wieder länger die Sonne. Hier und da ist es aber auch wolkiger, bis auf einzelne Schauer am Nachmittag im Westen bleibt es jedoch trocken. Bei 12 bis 22 Grad wird es wieder wärmer.

Freitag
Am Freitag gibt es im Süden und Osten bei nur etwas Sonnenschein oft Schauer und Gewitter. Weiter nach Nordwesten scheint die Sonne immer häufiger und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen auf 11 bis 23 Grad.

Samstag
Am Samstag ziehen viele Wolken durch, dazwischen kann sich aber auch etwas die Sonne blicken lassen. Von Südwesten kommt nach dem jetzigem Stand Regen auf. Dabei ist es im Westen mit 11 bis 19 Grad kühl, sonst werden 18 bis 26 Grad erreicht.

  sit
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos